Über Vorarlberg Netz

Infoveranstaltung am 17. November 2017

Am Freitag, 17. November 2017 trafen sich erneut ca. 50 Fachleute in der neuen Mobilitätszentrale von illwerke vkw in Bregenz zum bereits 6. Info-Day für Elektroplaner, Elektroinstallateure und PV-Anlagenerrichter (wieder als Gemeinschaftsveranstaltung von illwerke vkw mit der Innung der Elektrotechniker (Wirtschaftskammer) und dem Land Vorarlberg).

Organisator und IM Klaus Ehgartner sowie GF Johannes Türtscher von Vorarlberg Netz begrüßten die Gäste und betonten die Wichtigkeit der bestehenden guten Zusammenarbeit der Elektriker mit den Netzbetreibern.

Florian Becker (ATB Becker) zeigte in seinem Vortrag sinnvolle Einbauvarianten von Heimspeichern in Kombination mit PV und E-Mobilität mit Auswirkungen auf den Autarkiegrad und die Wirtschaftlichkeit (siehe Vortrag).

Dr. Magnus Brunner (Vorstand der OeMAG) informierte über die kleine Ökostromnovelle, Entwicklungen der Einspeisevergütungen und bei der PV-Förderung mit zukünftiger Tendenz zur Investitionsförderung (siehe Vortrag).

Reinhard Nenning (Vorarlberg Netz) informierte über die TOR D4 Novelle und den daraus resultierenden Änderungen für Erzeugungsanlagen, die im Rundschreiben 1/2017 veröffentlicht wurden. Des Weiteren wurde die Entwicklung der E-Mobilität in Vorarlberg vorgestellt und welche Lademöglichkeiten sich bieten (siehe Vortrag).

Christian Vögel (Energiekoordinator Land Vorarlberg) stellte die Möglichkeiten des neuen Mieterstrommodells mit PV auf Mehrfamilienwohnanlagen dar. Einfache Erklärungen dazu liefert eine aktuelle Broschüre des BMWFW (siehe Vortrag).

Karl Dörler (VKW Ökostrom) gab einen Überblick über die kommenden Einspeisevergütungen für erneuerbare Energieerzeuger. Auch die Ablöseregelung für Altanlagen „der ersten Stunde 2002“ ist für Ende 2018 in Vorbereitung (siehe Vortrag).

Michael Raid (Vorarlberg Netz) informierte über die Aktualisierung der TAEV Ausführungsbestimmungen Vorarlberg mit einigen Erleichterungen, ebenso Informationen zur neuen Zählerklemmleiste, die einen unterbrechungsfreien Zählertausch ermöglicht (siehe Vortrag).

Markus Läßer (Amtssachverständiger) wies auf eine gewissenhafte Erst- und Wiederholungsprüfung el. Anlagen allgemein und auch im Explosionsschutzbereich hin und betonte die rechtliche Bedeutung einer sauberen Dokumentation der Anlagen und Prüfungen (siehe Vortrag).

IM Klaus Ehgartner stellte abschließend mit Freude fest, dass die Attraktivität der Veranstaltung ungebrochen ist und ermunterte die Elektriker, Probleme an die Innung heranzutragen. Zum Ausklang lud illwerke vkw zu einem gemütlichen offenen Austausch mit kleiner Jause und Getränk ein.