Kunde

Erdgas

Die Vorarlberger Energienetze GmbH als Verteilernetzbetreiber verpflichtet sich, bei der Erfüllung der Netzdienstleistungen festgelegte Qualitätsstandards einzuhalten und dies jährlich zu dokumentieren. Die Qualitätsstandards für die Netzdienstleistungen sind in der Gasnetzdienstleistungsqualitätsverordnung festgelegt.

Die Einhaltung der Qualitätsstandards geschieht im Zuge der ÖVGW (Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach)-Zertifizierung für Gasnetzbetreiber. Mit diesem Zertifikat werden Qualität und Sicherheit beurkundet.

Die rechtlich gültigen und vollständigen Qualitätskriterien finden Sie in der Gasnetzdienstleistungsqualitätsverordnung in der jeweils gültigen Fassung auf der Webseite der Regulierungsbehörde E-Control Austria.

  • Technische Sicherheit, Zuverlässigkeit und die Leistungsfähigkeit unseres Erdgasnetzes haben für uns oberste Priorität.
     
  • Schriftliche Anfragen auf Netzzutritt und vollständig ausgefüllte Anträge auf Netzzugang werden innerhalb von 14 Tagen beantwortet. Sie erhalten Informationen über die weitere Vorgehensweise (Ansprechpartner, Bearbeitungsdauer, Terminvereinbarung, etc.).
     
  • Bei Aktivierung eines inaktiven Erdgasanschlusses kann der Erdgasbezug innerhalb von zwei Arbeitstagen wieder aufgenommen werden. Ist ein Gaszähler zu montieren, erfolgen Einbau und Zuordnung des standardisierten Lastprofiles innerhalb folgender Fristen:
    - Balgengaszähler der Größe G 2,5 – G 6       5 Arbeitstage
    - Balgengaszähler > G 6                                10 Arbeitstage
    - Lastprofilzähler und Mengenumwerter        20 Arbeitstage
     
  • Wir legen größtes Augenmerk auf die technische Sicherheit. Deshalb überprüfen wir unser Versorgungsnetz fortlaufend. Sollten Wartungsarbeiten erforderlich sein, informieren wir Sie über etwaige Erdgas-Lieferunterbrechungen und deren Dauer mindestens fünf Tage im Voraus.
     
  • Bei Störungen in unserem Versorgungsnetz rufen Sie bitte unverzüglich unsere Erdgas-Notruf-Nummer +43 5574 9020-128 an. Sollte die Meldung an die österreichweit gültige Gas-Notrufnummer 128 ergehen, gelangen Sie zur Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg. Von dort wird die Alarmierung an uns weitergeleitet. Wir haben einen 24h-Störfalldienst für Sie eingerichtet.
     
  • Wir sind bestrebt, immer pünktlich zu sein. Leider sind Verspätungen manchmal unvermeidbar. Sie werden darüber selbstverständlich informiert. Bei einer Verzögerung von mehr als zwei Stunden, vereinbaren wir gerne einen Ersatztermin.
     
  • Sollten Sie den Versorger wechseln oder das Vertragsverhältnis mit uns beenden, erhalten Sie Ihre Zwischen- bzw. Endabrechnung nach spätestens sechs Wochen. Rechnungskorrekturen werden innerhalb von zwei Arbeitstagen ausgestellt.
     
  • Für den Fall, dass ein Zahlungsverzug entsteht, gilt folgende Vorgangsweise: Nach Begleichung der Rechnung bzw. Hinterlegung einer Sicherheit stellen wir das Lieferverhältnis am nächsten Arbeitstag wieder her.
     
  • Wir gehen mit Kundendaten selbstverständlich sorgsam um. Wir schützen Ihre Daten vor unberechtigten Zugriffen bzw. Manipulation. Bei einem Lieferantenwechsel werden die Daten entsprechend der geltenden Regeln zur Verfügung gestellt. Ihre persönlichen Daten können Sie auf unserer Webseite über die Plattform "Online-Services" verwalten.
     
  • Bei Fragen, Anliegen oder Beschwerden wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice +43 5574 9020-189. Sie erreichen uns per E-Mail unter kundenservice@vorarlbergnetz.at. Die Beantwortung Ihrer E-Mail erfolgt innerhalb weniger Arbeitstage.
     
  • Für alle Fälle: Sollten Sie Gasgeruch bemerken:

    1. Funken und Flammen vermeiden. Betätigen Sie keine elektrischen Geräte (Handy, Schalter, etc.)
    2. Fenster öffnen und Gashahn schließen.
    3. Mitbewohner warnen – Nicht klingeln (Funkenbildung!), KLOPFEN.
    4. Verlassen Sie das Haus bzw. die Wohnung.
    5. Rufen Sie unsere Erdgas-Notrufnummer +43 5574 9020-128 oder die österreichweit gültige Gas-Notrufnummer 128 an.